Johannes Hendrikus Evers <i>(Jan)</i>
Menu text, no JavaScript Log in  Deze pagina in het NederlandsDiese Seite auf DeutschThis page in English - ssssCette page en FrançaisEsta página em Portuguêsnach obenzurück

Alle Gefallenen des Limburger Widerstandes

vorigesbacknächstes
 

Johannes Hendrikus Evers (Jan)


 1917-05-03 Oosterhout (Valburg)      1944-07-21 Leusderheide (27)
- Nijmegen - früher Widerstand - Untergrundpresse - Knokploeg - Der Außenrand von Limburg -



Oorlogsdoden Nijmegen

    Jan Evers betrieb eine Autowerkstatt, war verheiratet und Vater eines Kindes. Sie wohnten in Nijmegen.
    Er begann 1941 mit dem Tippen und Verteilen illegaler Zeitungen, darunter Vrij Nederland. [1.1]
    Auf der Website des Kamp Vught (deutsch: Konzentrationslager Herzogenbusch) heißt es in seiner Lebensbeschreibung außerdem [1.1]:

    Johannes wurde im Laufe des Jahres 1941 in Arnheim vom SD gefangen genommen und anschließend vier Monate lang in Scheveningen inhaftiert. Kurz nach seiner Freilassung wurde Johannes verdächtigt, Munition transportiert zu haben, und wurde 18 Tage lang in der Haftanstalt Arnheim festgehalten. Am 29. April 1944 wurde Johannes zum letzten Mal verhaftet und dann in das Kamp Vught verlegt, weil er wahrscheinlich verraten wurde. Am 21. Juli 1944 wurde Johannes von den Deutschen in der Nähe des Lagers erschossen.

    Er half der Nimwegener Knokploeg (Kommandogruppe) dabei, Widerstandsleute aus dem Gefängnis zu befreien. Er transportierte außerdem Waffen und half Juden. Kontaktperson für die LO-Breda. [4]
    Am 29. April 1944 wurde er zu Hause verhaftet [6] im Zusammenhang mit dem Transport von Juden, vermutlich als Folge von Verrat. Erschossen am 21. Juli 1944 im KZ Vught, [1] wahrscheinlich auch als Vergeltung für den Angriff auf deutsche Soldaten in Nimwegen. [2]
    Steht auf der Ehrenliste 1940-1945 [3]

    1. Kamp Vught
      1. Evers, Johannes Hendrikus (Nederlands)
      2. Homepage Deutsch
    2. Elf inhaftierte Widerstandsleute aus Nijmegen ermordet
    3. Erelijst 1940-1945
    4. Drs L.E.M.A. van Hommerich, Het Grote Gebod, dl.1.1, De LO, Kampen 1951, p. 331
    5. Oorlogsgravenstichting.nl
    6. https://www.oorlogsdodennijmegen.nl/persoon/evers/54cc771b-1682-423d-9f2b-cbd8c0d4eef9

    Diese Person ist (noch?) nicht an den Wänden der Kapelle aufgelistet.