Jan Willem Creusen (Wiel "oom Kees")
text, no JavaScript Log in  Deze pagina in het NederlandsDiese Seite auf DeutschThis page in English - ssssCette page en FrançaisEsta página em Portuguêsnach obenzurück
Jan Willem Creusen steht im Widerstandsdenkmal der Provinz Limburg auf der
linken Wand, Zeile 26 #01

Limburg 1940-1945,
Hauptmenü

  1. Menschen
  2. Ereignisse/ Hintergründe
  3. Widerstandsgruppen
  4. Städte und Dörfer
  5. Konzentrationslager
  6. Valkenburg 1940-1945
  7. Lehren aus dem Widerstand

Alle Gefallenen des Limburger Widerstandes

vorigesbacknächstes
 

Jan Willem Creusen (Wiel "oom Kees")


 31-07-1893 Kerkrade      31-05-1945 Bergen-Belsen (51)
- Raad van Verzet (RVV) - Kurier*innen des Widerstandes - Untergrundpresse - Hilfe an Juden - Kerkrade -

    Wiel Creusen war laut Cammaert [1] Beamter auf dem Zuteilungsamt [2] und ehemaliger Ortsvorsitzender der Unie [3], er war auch an der Hilfe für unter anderen jüdische Untergetauchte beteiligt und leitete die Verteilung der Untergrundzeitung „Je Maintiendrai“ in Kerkrade. Auf Bitte von Paul Guermonprez [4] war er Gründer und Chefkurier des R.V.V. für die südlichen Niederlande und Kontaktmann zwischen der Führung und der Region. Unterstützt wurde er dabei von André Gubbels. Er ist viel gereist. Einen Tag nach der Verhaftung von Paul Guermonprez am 4. April 1944 wurde Creusen im Zug zwischen Utrecht und Maarssen mit einem Koffer voller Lebensmittelmarke und anderer Dokumente angehalten. Es ist sehr unwahrscheinlich, dass dies auf die Verhaftung von Guermonprez zurückzuführen ist, denn es folgten keine weiteren Verhaftungen, außer André Gubbels, erst vier Monate später. Creusen erlag am 31. Mai 1945 den Folgen der Strapazen in deutschen Lagern.
    Quelle des oben stehenden: Cammaert IX, pp. 947-952. [1]
    Im Archiv der Oorlogsgravenstichting (Kriegsgräberstiftung) befindet sich ein Antwortformular, in dem die Gemeinde angibt, dass er Handelsreisender war. Auch Cammaert schreibt, dass er viel gereist ist. War er denn doch kein Beamter? [5]
    Jan Willem ( Wiel "oom Kees" ) Creusen steht auf der Erelijst 1940-1945 (Ehrenliste des niederländischen Parlamentes). [6]

    Fußnoten

    1. Dr. F. Cammaert, Het Verborgen Front – Geschiedenis van de georganiseerde illegaliteit in de provincie Limburg tijdens de Tweede Wereldoorlog. Doctorale scriptie 1994, Groningen
      9. De Raad van Verzet in het Koninkrijk der Nederlanden
    2. Wikipedia • RantsoeneringRationierungRationingRationnementRacionamento
    3. Nederlandsche Unie, Wikipedia • NederlandsDeutschEnglish
    4. Paul Guermonprez, Wikipedia • NederlandsDeutschEnglishFrançais
    5. Archief Oorlogsgravenstichting (@ Nationaal archief), Dossier Wiel Creusen #3
    6. Erelijst 1940-1945
    7. https://kerkradewiki.nl/kerkrade/verzet-tijdens-de-tweede-wereldoorlog/