Witte Brigade (België)
text, no JavaScript Log in  Deze pagina in het NederlandsDiese Seite auf DeutschThis page in English - ssssCette page en FrançaisEsta página em Portuguêsnach obenzurück

Limburg 1940-1945,
Hauptmenü

  1. Menschen
  2. Ereignisse/ Hintergründe
  3. Widerstandsgruppen
  4. Städte und Dörfer
  5. Konzentrationslager
  6. Valkenburg 1940-1945
  7. Lehren aus dem Widerstand

1940-1945. De Widerstand in Niederländisch-Limburg

voriges Bildbacknächstes Bild

Weiße Brigade (Belgien)

Das Folgende ist eine Zusammenfassung dessen, was wir auf Wikipedia über die Weiße Brigade in Belgien lesen können. [1]
Die Gruppe formierte sich im Sommer 1940 in Antwerpen, zunächst unter dem Namen De Geuzengroep, später nannten sie sich De Witte Brigade. Sie wollten eine Antwort auf die Schwarze Brigade sein, eine Gruppe von Kollaborateuren, die dem faschistischen Vlaamsch Nationaal Verbond angehörten. Sie wurden derart bekannt, dass viele ihren Namen mit dem Widerstand als Ganzem identifizierten. Ein Beispiel dafür findet sich auch auf dieser Website in der Geschichte über den Widerstand in Valkenburg, Kapitel Butter und Eier. Offenbar wirkte diese Verwechslung bis in die Niederlande hinein: Er hört, wie der N.S.B.-Verwalter der Butterfabrik schimpft: „Ihr seid alle Dummköpfe. Das würde mir nie passieren. Ich habe 1000 Kilo Wehrmachtbutter in meinem Kühlhaus, aber da kommt keine sogenannte weiße Brigade ran.“ [3]
Nach der Befreiung zog man es daher vor, von der Weißen Brigade-Fidelio zu sprechen. Denn ihr Gründer, der Grundschullehrer Marcel Louette [2], hatte Fidelio als Decknamen verwendet. Sie verteilten eine antideutsche Zeitschrift Steeds verenigd - Unis Toujours, sammelten militärische Informationen, beispielsweise über den Hafen von Antwerpen, und brachten alliierte Flieger nach England zurück.
Ein beträchtlicher Teil ihrer Mitglieder waren Polizeibeamte.
Zusammen mit anderen Widerstandsgruppen trugen sie wesentlich dazu bei, dass die Alliierten den strategisch äußerst wichtigen Hafen von Antwerpen fast unversehrt einnehmen konnten.

Die Weiße Brigade hatte Abteilungen in den unten aufgeführten Städten:
Aalst, Aarschot, Antwerpen, Berchem, Berlaar, Bertem, Beveren-Waas, Boom, Borgerhout, Broechem, Brugge, Brussel, De Panne, Deurne, Duffel, Eupen, Genk, Gent, Gierle, Hemiksem, Herent, Herenthout, Heist-op-den-Berg, Hoboken, Hombeek, Hoogstraten, Kapelle-op-den-Bos, Kessel-Lo, Kontich, Kortenberg, Leopoldsburg (Bourg-Léopold), Lichtervelde, Lier, Lissewege, Leefdaal, Leuven, Lombardsijde, Londerzeel, Luxemburg, Malmedy, Mortsel, Mechelen, Merksem, Muizen, Nieuwpoort, Ninove, Oelegem, Oostduinkerke, Oostende, Puurs, Ressegem, Sint-Amands, Sint-Gillis-Waas, Theux, Tienen, Tongeren, Waasmunster, Zeebrugge.

  1. Witte brigade / brigade blanche, Wikipedia • NederlandsDeutschEnglishFrançais
  2. Marcel Louette Wikipedia • NederlandsEnglishFrançais
  3. Valkenburg, 25-04-1944

Alle Gefallenen des Limburger Widerstandes

Weiße Brigade (Belgien) – 3 Pers.

Crapts,
Henricus Nicolaas
Nic
∗ 1913-12-06
Maastricht
† 1944-09-13
Lanaye/Ternaaien
- Maastricht - Belgien - Weiße Brigade (Belgien) -

Nic Crapts war Mitglied der Weißen Brigade. [1]
Als er am 13. September 1944 die ersten Befreier begleitete, wurde er aus einem der letzten deutschen Maschinengewehrnester von der …

Diese Person ist (noch?) nicht an den Wänden der Kapelle aufgelistet.-
Rijnders,
Johannes Hubertus
Jan
∗ 1920-07-12
Valkenswaard
† 1944-10-18
Aachen
- Untergetauchte - Weiße Brigade (Belgien) - Niederländische Soldaten -

Jan Rijnders war Steuerberater und Mitglied des Widerstands.
Er stammte aus Valkenswaard und ist auch dort begraben. Während des Krieges arbeitete er mit der Weißen Brigade oder der …


Diese Person ist (noch?) nicht an den Wänden der Kapelle aufgelistet.
Schepers,
Henri Hubert
Harry, “De Wit”
∗ 1914-12-21
Elsloo
† 1944-08-18
Meerssen
- Zwangsarbeit - Weiße Brigade (Belgien) - Belgien - Elsloo - Meerssen -

Eine ausführliche Lebensbeschreibung von Harry Schepers findet sich auf stolpersteine.app [1].
Dort lesen wir über den Schneider und Torwart der ersten Mannschaft des Fußballvereins …

Wand: links, Zeile 07-03